SILKE GROSSMANN – Edwin-Scharff-Preisträgerin 2016
Bewegungen an der Peripherie
19. November 2017 – 28. Januar 2018

Silke Grossmann erkundet Landschaftsräume und übersetzt sie in subtile, mit feinem Blick komponierte Schwarzweißfotografien. Am 19. November 2017 wird die langjährige Professorin für künstlerische Fotografie an der Hochschule für bildende Künste Hamburg im Ernst Barlach Haus mit dem renommierten Edwin-Scharff-Preis des Hamburger Senats für 2016 ausgezeichnet. Die begleitende Werkschau verwebt rund siebzig Arbeiten aus drei Jahrzehnten zu einem vielschichtigen Parcours.

 

 

Silke Grossmann
Weißes Moor I (Doppelbild 1), 1998
Silbergelatineprint
© 2017 Silke Grossmann
  I zurück