GEORG WINTER.
Heftiger Niederschlag, knapp daneben
9. Oktober 2011 bis 8. Januar 2012

Seit den 1980er Jahren zählt Georg Winter (*1962) zu den führenden Aktivisten im Bereich raumbezogener Experimentalkunst. Nun wird das Ernst Barlach Haus zur Bühne für den eigenwilligen Bildhauer, Medien- und Performancekünstler, der mit Witz und Biss die Grenzbereiche zwischen Kunst und Leben erforscht. Winters Spezialgebiet sind inszenierte Ausnahmezustände, und auch sein Szenario für das Ernst Barlach Haus birgt Sprengkraft: Ein Satellit ist in den Innenhof des Museums gestürzt…

Ein Feuerwehrmann untersucht das „Rückfallobjekt (Satellitentrümmer)“ von Georg Winter
© und Foto: Georg Winter 2011
  I zurück
I zum Seitenanfang I Home I Druckversion I English