»AUGENBEUTE«
Barlachs Skizzenbücher
9. Juni – 29. September 2013

»Meine Skizzenbücher sind mir treu geblieben. Was ich so an Augenblicksmotiven und flüchtiger Augenbeute erhasche, das verwertet sich unmittelbar – wir werden sehen!« So schreibt der 26-jährige Ernst Barlach 1896 aus Paris an einen Freund. Welche Schätze in Barlachs Kladden schlummern, ist bislang nur den wenigsten bekannt. Nun bietet das Erscheinen eines neuen Werkverzeichnisses der Zeichnungen willkommenen Anlass, in Zusammenarbeit mit der Ernst Barlach Stiftung Güstrow eine repräsentative Auswahl von Barlachs Taschen- und Skizzenbüchern vorzustellen. 45 Werke aus 30 Jahren gewähren erfrischende und überraschende Einblicke in den kleinformatigen Fundus des großen Bildhauers. Zur Ausstellung wird ein Faksimile von Barlachs »Skizzenbuch 14 (Paris 1895/96)« angeboten (80 Seiten, 9,50 Euro). Das Werkverzeichnis »Ernst Barlach. Die Zeichnungen« erscheint Ende September 2013.

I zum Seitenanfang I Home I Druckversion I English
Ernst Barlach: Taschenbuch Russland, 1906
Ernst Barlach Stiftung Güstrow,
Foto: U. Seemann
  I zurück